Kontinuierliche Überwachung Rettete Dies das Leben des Patienten

Kontinuierliche Überwachung Rettete Dies das Leben des Patienten

Empty modern hospital bed in a sunny room with a clean blue floor 1202 x 800

„Hatte Lorrie McCombs überwacht mit Pulsoximetrie und capnography, Sie könnte heute noch Leben.“ Das war mein Erster Gedanke als ich vor kurzem den Artikel zu Lesen, „Witwer bekommt $3,2 Millionen im Krankenhaus Klage gegen WellStar.“

Eine jury Lorrie McCombs‘ Ehemann, der mehr als $3,2 Millionen in einem Kunstfehler Klage erhoben gegen Kennestone Krankenhaus und WellStar Medical-Gruppe für das Jahr 2012 Tod seiner Frau Lorrie McComb.

Das Urteil und die Belohnung von mehr als $3,2 Millionen Euro sollte eine Mahnung an alle Krankenhaus-Führungskräfte und Risikomanager, der die Gefahren nicht ausreichend Patienten-monitoring-Verfahren.

 

Nach der Klage…

Nach der Klage:

Beklagte Wellstar Medical Group, LLC, Mitarbeiter und/oder Vertreter, Dr. Jinu Kamdar, wusste, oder bei der Ausübung von angemessener Sorgfalt hätte wissen müssen, dass Lorrie McCombs wurde mit einem Risiko für Atemdepression.

  • Sie war krankhaft fettleibig;
  • Sie hatte eine traumatische Brust Verletzungen, darunter sieben gebrochene rippen und eine mögliche Dreschflegel segment;
  • Sie hatte eine traumatische abdominal-Verletzungen, einschließlich Quetschungen der Leber und mesenterium;
  • Sie war vorgeschrieben und erhielt mehrere opioid-Analgetika, die gleichzeitig, einschließlich Morphin und Hydrocodone.

In Anbetracht dieser Risiken, die den standard der Behandlung erforderlich Dr. Kamdar initiieren von kontinuierlichen Pulsoximetrie für Lorrie McCombs an der Zeit, fügte er hinzu, die zusätzliche lang wirkenden oralen Opiat, Oxycodon bereits, um kontinuierlich zu überwachen, Sie für das Risiko der opioid-induzierten Atemdepression. In der direkten Verletzung des standard of care, Dr. Kamdar gewählt, nicht um kontinuierliche Pulsoxymetrie, direkt und zirka verursachen oder dazu beitragen Lorrie McCombs‘ Herz-Lungen-Verhaftung am Mai 19, 2012 und Tod am August 17, 2012.

 

Was ist der standard der Betreuung, den McComb Klage bezieht?

Die American Society of Anästhesisten (ASA) legt die Normen der medizinischen Praxis von anesthesiology. Nach der ASA-Normen für Grundlegende Narkose-Monitoring-der standard ist:

Bei allen Anästhesie, den Patienten die Oxygenierung, ventilation, Zirkulation und Temperatur werden kontinuierlich ausgewertet.

Dieser standard der Behandlung gilt „für alle Anästhesie-Pflege“ und besteht in der überwachung von vier physiologische Funktionen aus: Sauerstoffzufuhr, ventilation, Zirkulation und Temperatur.

Im Fall von Lorrie McCombs, der Anwalt Dennis McCombs und aus dem Nachlass von Lorrie McCombs sagte, dass das Beklagte Krankenhaus und die behandelnden ärzte „waren nicht die überwachung Ihrer auf Anzeichen von Atemdepression,“ und stellte fest, dass Lorrie McCombs hatte nicht überwacht wurden, auch für Ihren Puls. Außerdem ist Frau McCombs „schlüpfte in Atemstillstand nach Krankenschwestern nicht überprüfen konnte, auf Ihr für drei oder vier Stunden“. Die Lippincott Handbuch der Krankenpflege-Praxis empfiehlt, die Atemfrequenz, sedierungs-score, und die Sauerstoffversorgung werden in regelmäßigen Abständen überprüft stündlich, zwei-stündlich oder vier-Stunden-basis, und es ist traurig und leider auch diese rudimentäre intermittierende überwachung wurde nicht durchgeführt. Intermittierende Ort-Kontrollen sind nicht ausreichend, um zu erkennen, die Anzeichen von Atemdepression.

 

Die PPAHS position: Kontinuierliche Elektronische Überwachung

In unserem Positionspapier „Patienten, die Opioide Überwacht Werden Müssen, Mit Kontinuierliche Elektronische Überwachung“ der Arzt-Patienten-Alliance for Health & Safety advocates, die für die überwachung von Patienten mit Pulsoximetrie zum Messen der Sauerstoffversorgung und capnography zur Messung der Angemessenheit von Belüftung. Wie bereits von ASA-Normen für Grundlegende Narkose-Überwachung:

  • Das Ziel der überwachung mit Pulsoximetrie ist, um „eine ausreichende Sauerstoff-Konzentration in der inspirierten gas und Blut während alle Betäubungsmittel.“
  • Das Ziel des Monitorings mit capnography ist die „ausreichende Lüftung sorgen der Patienten während aller Betäubungsmittel.“

Diese Normen repräsentieren die minimale Niveau der Pflege, die bereitgestellt werden müssen. „Diese standards dürfen überschritten werden, zu jeder Zeit auf der Grundlage der Entscheidung des zuständigen Anästhesisten.“

Beklagten ärzte und Krankenhaus Führungskräfte beherzigen sollten, die Auswirkungen des McCombs Fall. Er vertritt die zusammen kommen, was den medizinischen standard of care—das von Klinikern und von Gesellschaften wie den ASA—und den gesetzlichen standard der Pflege, die der standard angewendet, indem eine Durchschnittliche juror, die wenig, wenn überhaupt, die medizinische Ausbildung.

Hatte die standard-Pflege-set von ASA verabreicht wurden, Lorrie McCombs vielleicht heute noch Leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.